Die Cast

Mareen Danya Beutler Lorraine Flemming

Mareen Danya Beutler, geboren 1992 in Zürich, absolvierte das Gymnasium an der Stiftsschule Einsiedeln mit Schwerpunkt Gesang. Dabei sammelte sie Bühnenerfahrung bei verschiedenen Konzerten. Gleichzeitig startete ihre schauspielerische Ausbildung unter der professionellen Leitung der Theaterabteilung. Höhepunkte dieser Phase stellten die jährlichen öffentlichen Vorstellungen der erarbeiteten Stücke, wie z.B. Romeo und Julia, Die drei Musketiere, Ein Sommernachtstraum usw., dar. Bevor sie 2013 nach Hamburg zog, um ihre Ausbildung an der Stage School zu beginnen, studierte sie an der Universität in Zürich Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Mit dem erfolgreichen Abschluss 2016 freut sich Mareen nun auf die Herausforderung bei 42nd Street.

Giulia Di Romualdo Phyllis Dale

Schon im Alter von fünf Jahren begann Giulia mit ihren ersten Ballettstunden in Bern, ihrer Heimatstadt. Seither tanzte sie mehrmals wöchentlich und erlernte außerdem die Grundlagen verschiedener Instrumente. Auch ihre Matura mit dem Schwerpunktfach Musik absolvierte sie später erfolgreich in Bern. Ihre Liebe zum Tanz und zur Musik brachte sie schließlich 2013 nach Hamburg, wo sie fortan die Stage School besuchte. Neben dem regulären Unterricht besuchte sie weitere Tanzkurse und versuchte sich choreografisch an eigenen Projekten. Während ihrer Schullaufzeit stand sie im Rahmen der „Monday Night Performances“ und des Semesterpojektes „Wonderland“ der Stage School Hamburg als Solistin, im Ensemble, als Dance Captain und auch als Choreografin auf und hinter der Bühne.

Joshua Edelsbacher Pat Denning

Der gebürtige Paderborner erhielt schon sehr früh musikalische Früherziehung und nahm anschließend sechs Jahre Klavierunterricht. Während seiner Grundschulzeit und am Gymnasium hatte er die Gelegenheit, in mehreren Theater- und Musical- AGs mitzuwirken. Nach seinem Abitur begann er direkt im Anschluss seine Ausbildung an der Stage School, nahm in den drei Ausbildungsjahren an Sprecherworkshops und zusätzlichen Tanzklassen teil. Während seiner Zeit an der Stage School spielte er im Semesterprojekt „Sweet Charity“ im Altonaer Theater unter der Regie von Steve Ray und Jutta Elenz die Rolle des „Vittorio Vidal“ und im Semesterprojekt Wonderland unter der Regie von Deliah Stuker den Weißen Hasen.

Lara Ernemann Ann Reilly

Lara kommt ursprünglich aus Oberhausen und begann dort schon mit vier Jahren Ballett und Jazz Dance zu tanzen. Ihre Leidenschaft für Tanz, Gesang und Schauspiel in Kombination brachte sie schließlich zum Musical. Ab ihrem zwölften Lebensjahr nahm sie Gesangsunterricht und trat gleichzeitig einem Musicalchor, dem „Ruhrpott-Pourie Ensemble“, bei. In diesem Zusammenhang wirkte sie bei einer Konzerttour mit dem Programm „Ich gehör nur mir“ mit, an welchem auch diverse Musicalstars beteiligt waren. Auf diese Weise betrat sie schon zahlreiche Bühnen in Stuttgart, München, im Deutschen Theater oder auch im Essener Grillo Theater. Auch bei vielen weiteren Auftritten, wie „Musical Nights“ im Lito Palast Oberhausen sowie beim „Sommernachtsball“ im Niehburg Theater, Ebertbad Oberhausen, konnte sie chorisch sowie auch solistisch Erfahrungen sammeln. Nach ihrem Abitur im Gesundheitswesen zog sie nach Hamburg, um dort ihre Ausbildung an der Stage School zu beginnen. Während ihrer Ausbildungszeit nahm sie an mehreren „Monday Nights“ im Altonaer Theater sowie im First Stage Theater teil und spielte beim Semesterprojekt „Wonderland“ mit. Heute freut sie sich, in der Rolle der Ann Reilly bei „42nd Street“ mitzuwirken.

Sandra Evans Ensemble

Sandra begann bereits im Alter von 6 Jahren mit Ballett- und Klavierunterricht und später kamen noch Schauspiel- und Gesangsunterricht dazu. Um ihrem Traum von der Bühne näher zu kommen, besuchte sie die Stage School und schloss ihre Ausbildung zur Musicaldarstellerin im Sommer 2015 erfolgreich ab. Bereits während ihrer Ausbildung stand sie bei "Comback – das Karl-Marx-Musical" auf der Bühne. Neben diversen Gesangsjobs, sowohl im Tonstudio, als auch auf der Bühne, war sie überwiegend als Tänzerin bei verschiedenen Projekten engagiert. Im Dezember 2015 war sie als Hauptdarstellerin in der Rolle des Engels Gihon im Weihnachtsstück "Die Himmerlskinder" zu sehen. Nachdem Sandra letztes Jahr bereits unter der Leitung von Jaqueline Dunnley-Wendt bei ihrem Abschlussprojekt "Showcase: 30 Jahre Stage School" mitwirkte, freut sie sich dieses Jahr bei "42nd Street" wieder mit dabei zu sein.

Sarah Julia Evertz Dorothy Brock

Die gebürtige Rheinländerin interessierte sich von frühester Kindheit an fürs Tanzen. Seit ihrem dritten Lebensjahr nahm sie Ballettunterricht. Später kamen Jazz- und Showtanz hinzu. Mit ihrer Showtanzgruppe wurde sie sogar Europameisterin. Während ihrer Schulzeit am Gymnasium hatte sie die Gelegenheit, bei mehreren Theater- sowie Revueaufführungen mitzuwirken. Nach ihrem Abitur begann sie ihre Ausbildung an der Stage School und nahm im Zuge dessen an Sprecherworkshops, Camera-Acting-Workshops und zusätzlichen Masterclasses im Bereich Tanz und Gesang teil. Während ihrer Zeit an der Stage School wirkte sie in diversen Projekten und Choreografien mit.

Sophie Freidank Ensemble / Ethel

Sophie wurde in der Nähe von Ulm geboren und begann, während ihrer Schulzeit besonders Musik und Tanz einen großen Teil ihrer Freizeit zu widmen. Sie nahm Ballettunterricht, lernte Querflöte, sang in unterschiedlichen Chören und spielte am Gymnasium englisches Theater. Später kamen Gesangsstunden hinzu und Sophie wurde Teil einer Standard-/Lateinformation. Bei zahlreichen Gelegenheiten und Veranstaltungen konnte sie so in unterschiedlichen Bereichen erste Bühnenerfahrungen sammeln. Für das örtliche Planetarium stand sie mehrere Male als Sprecherin im Studio. Nach dem Abitur zog Sophie nach Hamburg, um ihre Ausbildung an der Stage School zu beginnen und bildete sich in der folgenden Zeit zusätzlich beispielsweise in den Bereichen Camera Acting und Studiosprechen weiter. Sophie wirkte bei zahlreichen Monday Nights mit, übernahm eine kleine Ensemblerolle in einer Produktion im Rahmen des Creators Wettbewerbs am Schmidts Tivoli Theater und spielte im Semesterprojekt „Wonderland“ die Rolle der „Raupe“.

Alexandra Hehl Maggie Jones

Die gebürtige Schwarzwälderin begann früh, sich im musikalischen und darstellerischen Bereich zu engagieren. Im Jahr 2008 übernahm sie die Leitung des Kinderchores vom MGV Schonach und unterstützte diesen 2010 beim Kindermusical „Wakatanka“ als Regisseurin und Gesangsleitung. Außerdem war sie 2011 und 2012 in den regionalen Musicals „Hecker“ und „Rose, Mond und Sterne“ in Triberg im Ensemble und in der Rolle der „Wanderführerin“ zu sehen. Auch auf dem Event „Triberger Weihnachtszauber“ trat sie zwischen 2010 und 2013 jährlich als regionale Nachwuchskünstlerin auf. Im August 2013 begann sie ihre Ausbildung an der Stage School Hamburg. Im Rahmen des Semesterprojekts „Wonderland“ übernahm sie 2015 die Rolle der Herzkönigin und die musikalische Assistenz.

Mareike Hinz Ensemble / Edna

Die gebürtige Wolfsburgerin entdeckte schon im Alter von vier Jahren ihre Leidenschaft für die Bühne. Bei einem Musicalbesuch sagte sie: „Mama, wenn ich groß bin, bin ich auch mal da oben“. Diesen Traum verfolgte sie, ging weiterhin fleißig zum Ballettunterricht, ging zur musikalischen Früherziehung, erlernte mit neun Jahren das Querflöte-Spielen und wurde von ihren Eltern in allen Bereichen bis heute gefördert. Nach einem Workshop der Stage School bekam sie einen Anruf, dass sie angenommen sei, und das Abenteuer Stage School begann. Während ihrer Ausbildung war Mareike – abgesehen von einigen Tanzauftritten – in dem Semesterprojekt „Wonderland“ im Ensemble zu sehen und spielte bei dem Kindermusical „Die Schöne und das Biest“ die Rolle der Vase.

Katharina Kleiß Ensemble / Dance Captain

Katharina Kleiß wurde in der Spargelstadt Schwetzingen geboren. Bereits mit drei Jahren begann sie ihre tänzerische und musikalische Früherziehung. Zu Ballett und Stepptanz kamen in den weiteren Jahren noch Jazz und Hip Hop sowie der Gitarrenunterricht dazu. Tänzerische Bühnenerfahrung sammelte sie mit der regelmäßigen Teilnahme bei den „Schwetzinger Tanztagen“ im Rokokotheater Schwetzingen und bei Hip Hop Meisterschaften. 2012 sang sie im Chor der „10 Gebote“ in der Mannheimer SAP-Arena und bei „Bach meets Pop“ in der Friedenskirche Ludwigshafen mit. 2013 absolvierte Katharina ihr Abitur mit dem Schwerpunkt Musik. Mit dem Schulchor nahm sie zweimal am Choraustausch in die USA teil. Im August 2013 begann Katharina ihre Ausbildung an der Stage School Hamburg. Dort nahm sie an vielen zusätzlichen Workshops teil und wirkte im Semesterprojekt „Wonderland“ mit. Erste schauspielerische Erfahrungen sammelte sie als Komparsin im Kinofilm „Kartoffelsalat“ und in der Fernsehserie „Rote Rosen“.

Kim Lemmenmeier Peggy Sawyer

Die gebürtige Schweizerin entdeckte ihre Leidenschaft für Musicals schon früh. Bereits im Alter von 10 Jahren stand sie im Stadttheater St. Gallen im Musical „Anatevka“ auf der Bühne. Es folgten viele weitere Engagements in St. Gallen wie die „kleine Cosette“ in „Les Misérables“, „Hänsel & Gretel“, „Carmen“ und die Königin in der Kinderoper „Eloise“. Nebenbei spielte Kim in mehreren Kindermusicals, wie zum Beispiel „Pinocchio“ (Pinocchio) und „Aschenbrödel“ (Stiefschwester). Neben diversen Konzerten als Solistin oder mit ihrer Band bestritt Kim mit dem Kinderchor St. Gallen viele große klassische Konzerte, nahm an mehreren Chorfestivals teil und stand unter anderem mit André Rieu im Hallenstadion Zürich auf der Bühne. Im Rahmen ihres Musikabiturs schrieb sie im Alter von 17 Jahren ihr eigenes Musical („True Passion“) und realisierte dies mit über 30 Darsteller/innen auf der Bühne. Während ihrer Ausbildung an der Stage School wirkte Kim oft solistisch bei den Monday Nights mit und sang nebenbei auf vielen kleinen Konzerten und Events. Im Sommer 2015 hatte sie die große Ehre, im Semesterprojekt die Hauptrolle der „Alice“ im Musical „Wonderland“ zu verkörpern.

Sven Mein Mac

Der gebürtige Berliner begeisterte sich schon zu Schulzeiten für die Bühne und wirkte in diversen Theaterstücken mit. Nebenbei besuchte er Tanzschulen und Turnvereine. Er entschied sich nach der Schule jedoch zuerst für ein BWL-Studium. Während dieser Zeit wirkte er in Abschlussfilmen und dem Studentenfernsehen mit. Hinzu kamen Gesangsunterricht und Jazz am Berliner Ballett Centrum, bis er sich endgültig für den Weg auf die Bühne entschied und an die Stage School ging. Zusätzlich nahm er u.a. an Sprecher-, Akrobatik, Partnering-Workshops teil und ließ sich im Meisner Training fortbilden. Während seiner Ausbildung konnte man ihn bereits bei dem Musical WONDERLAND – A New Alice und in den Monday Night Performances im Altonaer Theater sehen. Außerdem war er als Tänzer unter der Choreographie von Ted Linow bei der Light & Stars Gala 2015.

Max Menéndez Vázquez Andy Lee

Im Alter von 9 Jahren begann Max Menéndez Vázquez seine künstlerische Laufbahn an der Movimentos Tanzakademie in Wolfsburg. Anschließend interessierte er sich immer mehr für Gesang und Schauspiel. Nach kleineren Auftritten und einer Produktion mit einer Amateur Musicalgruppe wurde er Teil des semiprofessionellen Ensembles vom Tanzenden Theater Wolfsburg. Bei diesem Ensemble wirkte er in vielfältigen Produktionen und Auftritten mit. Die Begeisterung für das Genre des Musicals blieb und im Rahmen eines Workshops der Stage School Hamburg erhielt er eine Talentförderung. Sein weiterer Weg führte ihn dann an die selbige Schule. Als Auszubildender durfte er schon im Ensemble in den Produktionen "Hairspray Jr." und "Sweet Charity" mitwirken. Er freut sich, sein Debüt als Rolle "Andy Lee" in "42nd Street" zu geben.

Melanie Neubauer Ensemble / Doctor

Die gebürtige Schwäbin entdeckte ihre Leidenschaft zum Tanz in der heimatlichen Tanzschule während mehrjähriger Streetdance-Kurse und beim Standard/Latein-Unterricht. Sie tanzte mehrere Jahre in einer Hiphop-Formation und assistierte ehrenamtlich in vielen Tanzkursen für Jugendliche. Geprägt durch regelmäßige Theaterbesuche mit ihrer Familie wuchs ihre Liebe zu Musicals stetig und ließ sie immer mehr ihre Freude und ihr Talent im Gesang erkennen. Deshalb begann sie im Jahr 2013 – nach ihrem ersten Studium zum Bachelor of Arts in International Business Management in Stuttgart – ihre Ausbildung der Stage School Hamburg. Dort nahm sie in den drei Ausbildungsjahren an zusätzlichen Workshops, wie Camera Acting, Partnering und Bühnenkampf, teil und wirkte 2015 im Semesterprojekt „Wonderland“ mit.

Ann-Christin Pape Ensemble / Millie

Ann-Christin entdeckte ihre Liebe für die Musik in der Schule, wo sie durch den Schulchor und verschiedene Theater AGs schon früh musikalisch und schauspielerisch gefördert wurde. In den folgenden Jahren engagierte sie sich immer wieder bei ehrenamtlichen Theaterprojekten und entschied sich schließlich, Gesangs- und Klavierunterricht zu nehmen. Nach dem Abitur begann sie ihre Ausbildung an der Stage School, nahm an zusätzlichen Sprecher- sowie Camera Acting Workshops teil und sammelte zusätzliche Erfahrungen im Bereich Bühnenkampf. Während ihrer Zeit an der Stage School durfte sie bereits an kleinen Werbedrehs teilnehmen und spielte im Semesterprojekt „Wonderland“ im Altonaer Theater.

Svitlana Peter Ensemble

Svitlana Peter wuchs in der Ukraine auf und zog 2006 nach Deutschland. In sehr jungen Jahren stand sie bereits auf der Bühne, sang im Chor, hatte Klavier- und Tanzunterricht in vielen verschiedenen Bereichen. Im Januar 2013 begann sie ihre Ausbildung zur Musicaldarstellerin an der Stage School Hamburg, die sie 2015 mit Auszeichnung abschloss. Während der Ausbildung wirkte sie bereits im Ensemble von „Hairspray Jr.“ mit, dem Abschlussprojekt des damaligen dritten Jahrgangs unter der Leitung von Jacqueline Dunnley-Wendt, übernahm bei „Sweet Charity“ (R: Steve Ray) die Choreografie und war bei ihrem Abschlussprojekt „Showcase: 30 Jahre Stage School“ als Solistin und Tänzerin zu sehen. Nach der Ausbildung stand sie als Mausi und Helga in „Cabaret“ auf der Bühne und tourte mit den Italian Bee Gees im „Massachusetts“ als Roberta und Dance Captain der Produktion von Till Nau durch Deutschland und die Schweiz. Ab Oktober 2016 spielt sie die Rolle der Teresita in „West Side Story“ in Flensburg.

Alexander Plein Bert Barry

Der gebürtige Düsseldorfer entdeckte früh seine Leidenschaft für die Bühne. So überzeugte er seit seinem 8. Lebensjahr als Tänzer bei internationalen Meisterschaften. 2007 trat er mit Udo Lindenberg im Mainzer Staatstheater auf. Parallel wirkte Alex bei CDs und Videoclips für Kindermusik und Charity-Projekten mit. Seit 2011 unterrichtet er professionell Tanz und ist Moderator vieler Galas und Events in seiner Heimatstadt. Nach dem Abitur zog es ihn nach Hamburg, wo er 2016 seine Ausbildung zum Musicaldarsteller an der Stage School abschließt. Seither ist Alexander auch an der Produktionsleitung im Altonaer Theater engagiert und begeistert bei Shows wie der Light & Stars Charity-Gala im Grand Elysée. Im März hatte er die Produktionsassistenz bei der Eröffnungsgala des ersten Stage-School-Theaters "First Stage“. Seit November 2015 begeistert Alexander als Michael in "PETER PAN - Das Nimmerlandmusical“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz. (mehr unter: alex-plein.de)

Ana Ramirez Ensemble / Gladys

Schon früh erkannte die 21-Jährige ihre Leidenschaft zur Musik. So nahm sie bereits 9 Jahre Klavierunterricht und besuchte auf dem Grabbe Gymnasium, Detmold, die musikorientierte Klasse, in der sie die Gelegenheit hatte, in mehreren Schulmusicals mitzuwirken. Nach dem Abitur zog sie nach Hamburg, um dort ihre Ausbildung an der Stage School zu beginnen. Während dieser Zeit stand sie als Solistin bei der „Monday Night“ auf der Bühne des Altonaer Theaters und war aktive Teilnehmerin der Master Class im Fach Gesang, wo sie das Glück hatte, mit Künstlern wie Elizabeth Eaton, Eleanor Forbes und Natalie Weiss zu arbeiten. Höhepunkt ihre Ausbildung war jedoch letzten Sommer, als sie beim Semesterprojekt „Wonderland“ die Rolle des Hutmachers spielte. Heute freut sie sich mit dem Ensemble von „42nd Street“, auf der Bühne des First Stage zu stehen.

Maximilian Reinhard Julian Marsh

Bereits vor seiner Ausbildung sammelte der gebürtige Wolfenbüttler erste Erfahrungen in der Musical-AG seiner Schule, die er 2009 mitgründete. Es folgten Engagements bei der Musicalgruppe St. Thomas Wolfenbüttel als Malcolm in „Robin Hood“ und als Solist und Ensemblemitglied bei der Jubiläumsgala „20 Jahre Musicalgruppe St. Thomas“. Im Jahr 2013 begann Maximilian seine Ausbildung zum Bühnendarsteller an der Stage School Hamburg. Nach seinem Ausbildungsbeginn beteiligte er sich an diversen Projekten als Musikalischer Leiter und Darsteller und kehrte 2014 als Dr. Manette im Musical „Eine Geschichte aus zwei Städten“ wieder in seine Heimat zurück. Im August 2015 engagierte er sich als Musikalische Leitung, Orchestrator und Übersetzer für die Aufführung des Musicals „Wonderland“ im Rahmen eines Semesterprojektes seiner Ausbildung.

Kira-Lena Scharold Ensemble

Geboren und aufgewachsen in Hamburg, begann Kira schon in der Kindheit ihre Ballettausbildung an der Ballettschule des Hamburg Ballett von John Neumeier. Im Rahmen dessen konnte sie erste Bühnenerfahrung an der Hamburger Staatsoper sammeln. Dies prägte sie für die Zukunft und weckte ihren Wunsch beruflich als Künstlerin zu arbeiten, woraufhin sie 2011 ihre Ausbildung zur Musicaldarstellerin an der Stage School begann. Bereits während der Ausbildung tanzte sie in „Der Goldene Tisch“ am Tanz- und Konzerthaus Lübeck und wirkte bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg mit. Bei dieser Produktion fungierte sie ebenfalls als Dance Captain. Nach ihrem Abschluss 2013 trat sie auf verschieden Gala-Veranstaltungen auf und war erneut als Dance Captain bei den Karl-May-Festspielen tätig. Kira sammelte zusätzlich erste Erfahrungen hinter der Bühne, indem sie die Regisseure bei den „24-Stunden-Musicals“ unterstützte. Zudem arbeitete sie als persönliche Assistentin für TV-Moderator Steven Gätjen. Ihr letztes Engagement führte sie an das Stadttheater in Annaberg-Buchholz, wo sie in „Fame“ die Rolle der Iris übernahm.

Henrike Starck Ensemble / Frankie

Henrike wurde am 19. Januar 1995 in Lüneburg geboren. Im Alter von fünf Jahren begann sie mit Ballettunterricht. Später kamen Jazz und Standardtanz hinzu. In der Schule besuchte sie Theater-AGs. Diverse Auftritte im Rahmen von Stadtfesten und Wohltätigkeitsveranstaltungen folgten. Mit 16 Jahren nahm Henrike Gesangsunterricht an der Musikschule Lüneburg. Nach ihrem Abitur im Mai 2013 begann sie im August die Ausbildung an der Stage School Hamburg, um ihrem Traum, auf der Bühne zu stehen, ein Stückchen näher zu kommen.

Pamina Tevai Stauffer Ensemble / Robin

Inspiriert und verzaubert von dem Broadway Musical ’’Crazy For You’’ nahm Pamina mit 4 Jahren ihren ersten Stepptanz- Unterricht. Voller jungem Elan erlernte sie dieses Tanz Genre, bis sie mit 13 Jahren in die ’’Crazy Feet Company’’ aufgenommen wurde. Ab dann folgten zählige Auftritte und Gala Shows weltweit wie z. B. unter anderem: Ägypten, Türkei, Malediven, Thailand, Arabische Emirate, Spanien, Malaysia. Sowie auch diverse Fernsehauftritte im ZDF, ARD, SWR etc. 2013 zog die Schweizerin nach Hamburg und begann ihre Ausbildung an der Stage School Hamburg, die sie 2016 erfolgreich absolvierte und nun im Ensemble des Broadway Hits ’’42 Street’’ zu sehen ist.

Kevin Thiel Pat Denning

Der gebürtige Frankfurter schloss 2016 seine Ausbildung zum Musicaldarsteller an der Stage School Hamburg ab, wo er aufgrund seiner herausragenden Leistungen im Studium ein Vollstipendium erhalten hat. Dass er aber auf die Bühne will, weiß Kevin Thiel schon länger und hat bereits das Studium zum Schauspieler an der ABC Schauspielschule in Zürich im Jahr 2013 abgeschlossen. In der Schweiz war er erstmals in der Produktion SPACE DREAM in Winterthur zu sehen, danach folgte WIE EINST OLIVER TWIST, wo er den Noah spielte und HOTEL INTERNATIONAL am Hotel du Théàtre Zürich. Seit er in Hamburg lebt, spielte er u.a. am Altona Theater und in der Schulproduktion der Stage School überzeugte er zuletzt als El Gato, die Grinsekatze in WONDERLAND, einem Musical über Alice im Wunderland. Aktuell ist Kevin Thiel bei Torsten Molls „New Stage Company“ in der Rolle des Berger in HAIR zu sehen.

Simone Terbrack Ensemble / Diane Lorimer

Simone erhielt schon früh musikalische Früherziehung und nahm anschließend Schlagzeug- und Klavierunterricht. Während ihrer Gymnasialzeit sang sie im Chor, trat regional und überregional als Frontsängerin einer IndiePopBand auf und moderierte ihre ersten Festivals. Nach ihrem Abitur und einem Jahr voller Auslandsaufenthalte begann sie ihre Ausbildung an der Stage School und wurde als private Sprecher-Studentin von Monty Arnold aufgenommen. Während ihrer Zeit an der Stage School drehte sie bereits einen Kinofilm und die erste Staffel eine Webserie, nahm ein Album mit ihrer Jazzband auf, moderierte diverse Veranstaltungen und begann parallel ein Journalismus-Fernstudium.

Dennis Schulze Billy Lawlor

Nachdem Dennis Schulze mit 17 Jahren die ersten Gesangsstunden nahm, spielte er erstmals 2010 in LES MISERABLES als Marius (Hansesaal, Lünen). Von 2010 – 2012 war Dennis Frontsänger der Funk & Soul Coverband „Crossover“. Zudem nahm er 2010 und 2013 an dem Wettbewerb „Jugend Musiziert“ teil und gewann in beiden Jahren Preise in der Kategorie Pop-Gesang. Anschließend absolvierte er 2016 seine Ausbildung an der Stage School Hamburg als einer der Jahrgangsbesten. Bereits im ersten Lehrjahr schlüpfte Dennis in die Rolle des Seaweed J. Stubbs in HAIRSPRAY (Kampnagel, Hamburg) und konnte sich durchweg positive Rezensionen sichern. So dauerte es nicht lange und es folgten weitere Engagements. Im November 2014 war er im Ensemble bei der Welturaufführung von SOPHIE’S TRAUM (Katakomben Theater, Essen) zu sehen. Außerdem spielte Dennis im Dezember 2014 verschiedene Rollen in der Produktion HANS IM GLÜCK (Theater am Tremser Teich, Lübeck). Im Familienmusical YAKARI - FREUNDE FÜRS LEBEN spielt er seit 2015 die Hauptrolle als Indianerjunge Yakari, tourte mit dem Musical bereits zweimal durch Deutschland und die Schweiz und spielte in den größten Arenen des Landes. Jetzt freut er sich auf die Rolle Billy Lawlor in 42ND STREET. www.dennisschulze.com

Enrico Treuse Abner Dillon

Enrico Treuse, geboren am12.06.1987 in Erfurt. Während seiner Schulzeit begann er schon, sich für musikalische Projekte zu interessieren, er spielte daher in verschiedenen Chor- und Schultheater-Stücken mit. Auch seine tänzerischen Fähigkeiten versuchte er weiter auszubauen, so tanzte er im karnevalistischen Tanzsport, machte eine Standardtanz- Ausbildung und besuchte zahlreiche Tanzworkshops im Bereich Hip Hop und Streetdance. Enrico widmete sich mehr und mehr seiner Leidenschaft zur Musik.

Er gründete mit Freunden eine Coverband, mit der er kleinere Auftritte auf Familienfesten absolvierte. Außerdem war er 6 Jahre Mitglied im Trommelensemble der Trommelshow von "Tympanus Forte" und sammelte dort seine erste größere Bühnenerfahrung in den Bereichen Trommeln, Schauspiel und Gesang. Zuletzt war er im Musical "Wonderland" in der Rolle des "Morris" zu sehen.

Im Mai 2016 machte Enrico Treuse seinen Abschluss zum Musicaldarsteller an der Stage School in Hamburg.

Das Kreativteam

Jacqueline Dunnley-Wendt Regie & Choreographie

Jacqui Dunnley-Wendt arbeitet seit vielen Jahren in der Welt der Musicaltheater. Nach ihrer erfolgreichen Karriere als Tänzerin ist sie eine der führenden Regisseure und Choreografen geworden. Im Laufe ihrer Karriere, die sie vom Londoner West End nach Wien, kreuz und quer durch Deutschland und sogar bis nach Südkorea, Südafrika und Südamerika führte, hat Jacqueline immer wieder an der Seite zahlreicher großer Namen der Musicalszene gearbeitet, darunter Gillian Lynn, Rob Roth, Matt West, Anthony Van Laast und Susan Stroman. Als Asscociate Director und Choreographer hat Jacqueline im Auftrag von Disney Theatrical für diverse Produktionen von Disney’s „Beauty and the Beast“ die künstlerische Verantwortung übernommen, unter Anderem in Johannesburg und Kapstadt (Südafrika), São Paulo (Brasilien) und Buenos Aires (Argentinien).

Die Liste ihrer Arbeiten als Regisseurin, Choreographin und Resident Director ist lang und beinhaltet solch international hochkarätige Produktionen wie CATS, Disney’s DIE SCHÖNE UND DAS BIEST oder THE PRODUCERS. Jacqui Dunnley-Wendt inszenierte die deutsche Erstaufführung von Disney’s CAMP ROCK und übernahm Regie und/oder Choreografie für Produktionen wie WITCHCRAFT – THE MAGIC OF CY COLEMAN, HIGH FIDELITY, HAIRSPRAY JR., MORD AM MIKRO! und CABARET.

Neben Ihrer Arbeit als Artistic Director für Musical Creations Entertainment ist Jacqui Dunnley-Wendt regelmäßig an diversen Universitäten und Hochschulen als Dozentin tätig und legt einen weiteren Schwerpunkt Ihrer Arbeit auf Nachwuchsförderung, u.A. an der Musicalschule Ahrensburg, der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung und der Stahlberg Stiftung.

Hauke Wendt Musikalische Leitung

Hauke Wendt begann seine Karriere praktisch noch vor Studienbeginn mit seinem Engagement als Erstbesetzung „Jerry Allison“ in „BUDDY – das Musical“ im Hafentheater Hamburg (damals Neue Metropol Musicaltheater), wo er von 1995-2000 auf der Bühne stand. Als Drummer und Percussionist war er dann für Produktionen wie CATS (Stuttgart und Tournee), JEKYLL & HYDE (Köln) und Disney’s BEAUTY AND THE BEAST (U.K. Tour) tätig und spielte außerdem JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT (Essen), JEKYLL & HYDE (Bremen), Disney’s DIE SCHÖNE UND DAS BIEST (Stuttgart, Oberhausen und Berlin), TANZ DER VAMPIRE (Stuttgart), ELISABETH (Essen und Tournee), Disney’s AIDA und DAS PHANTOM DER OPER (alle Essen), sowie CRAZY FOR YOU, WITCHCRAFT – THE MAGIC OF CY COLEMAN, PIAF, ELVIS LIEBT DICH, SHOCKHEADED PETER, DER ZAUBERER VON OZ und LA CAGE AUX FOLLES tätig.

Hauke übernahm zusätzliche Aufgaben bei seinen Engagements als Dirigent für CATS, Disney’s AIDA und ELISABETH, wo er in Zürich, Antwerpen, Triest und auf Tournee zunehmend musikalisch verantwortlich war. In Hamburg war Hauke Wendt für die Produktionen von Disney CAMP ROCK und HAIRSPRAY JR als Musikalischer Leiter tätig.

Als Produzent von Musical Creations Entertainment verantwortet Hauke Wendt einige spannende Produktionen:
BUDDY HOLLY RELOADED entwickelte sich von einem ursprünglich nur für drei Vorstellungen am Osterwochenende 2007 geplanten Projekt zu einem anhaltenden Erfolgsprogramm, bei dem Hauke mit vier weiteren früheren Darstellern von BUDDY – das Musical viel Spaß beim Musikmachen hat und seitdem monatlich im Imperial Theater auf der Reeperbahn in Hamburg auftritt.

Mit den 24-Stunden Musicals holte er 2014 als Produzent das „verrückte“ Theaterkonzept, bei dem innerhalb von 24 Stunden vier Musicals entwickelt und im Rahmen einer Benefizveranstaltung mit prominenten Künstlern aufgeführt werden, vom New Yorker Broadway an den Firmenstandort von Musical Creations Entertainment nach Ahrensburg.
Für MORD AM MIKRO! ist Hauke Wendt neben seiner Funktion als Produzent zusätzlich als Schlagzeuger und Schauspieler in allen Frauenrollen zu sehen und zu hören.

Marco Krämer Associate Choreographer

Seine künstlerische Laufbahn begann Marco an der Folkwang-Hochschule in Essen und an der Kölner Tanzakademie. Anschließend wechselte er zur Stage School und schloss seine Ausbildung am Broadway Dance Center in New York, bei Alvin Ailey und an der Utah Stage University ab. Seine Engagements führten ihn durch ganz Europa, Russland und in die USA. Marco war u.a. in „Starlight Express“ in Bochum, „West Side Story“ in Düsseldorf, „La Cage aux Folles“ in Dortmund und in der Schweiz sowie in „Die Piraten“ zu sehen. Weitere Engagements und Auslandsaufenthalte, wie „Phantom der Oper“ in Basel, „Grease“, „Elisabeth“, Disney’s „Die Schöne und das Biest“, „Tanz der Vampire“ in Wien, als auch “Cats“ in London, Antwerpen und Hamburg sowie „Anything goes“ komplettierten seine Musicallaufbahn.

Aber auch als Tänzer arbeitete Marco in vielen Tanzkompanien und mit bekannten Choreographen, wie z.B. Fran Hatchet, Luis Mijares, Abby Lee Miller und Frank Cheesman zusammen. Unter der Leitung von Michele Assaf ging Marco auch als Tänzer mit Mariah Carey auf Europa-Tournee. Zusätzlich zu seinen Tätigkeiten im Theater war Marco auch in vielen Fernseh-Shows, Werbefilmen und Galas zu sehen.

Mittlerweile ist Marco Krämer zu einem der beliebtesten Dozenten und Choreographen geworden und zeichnet sich für diverse Shows, Galas und TV-Auftritte verantwortlich.

Jon Mortimer Associate Musical Director

In Hamburg ansässig, ist Jon Mortimer als vielseitiger Pianist, Komponist, Dirigent und Arrangeur gefragt. Er komponiert und arrangiert Musik für Bühne, Film und Fernsehen und spielte oder dirigiert selbst in vielen Musicals, Konzerten und Special Events.

Seine Musik ist weltweit durch verschiedene Musikverlage erschienen und ist gefragt bei Bühnen, Medien, und Live Events.
Jon vereint ein weites Netzwerk an Musikern, Sängern, technischen Experten und Talenten zu jeglicher Art von Projekten und arbeitete somit bereits mit vielen Top Intendanten, Regisseuren und Choreographen zusammen.
Weitere Infos: www.jonmortimermusic.com

Tina Schenderlein Bühnenbild

Nach einem Lehramtsstudium und 8 Jahre Regieassistenz am Düsseldorfer Schauspielhaus und dem Theater Bonn, hat Tina Schenderlein eine Ausbildung zur Theaterplastikerin absolviert. Nach der Diplomprüfung und einigen freien Arbeiten am Schauspiel Frankfurt hat sie sich 1992 in Hamburg selbständig gemacht. Das Atelier Schöner Schein für plastische Dekorationen befindet sich im Herzen von Eimsbüttel. Nach einer gemeinsamen Arbeit für die Abschlussaufführung der Stage School  "Haarspray" 2014, zeichnet sie sich in diesem Jahr für den Entwurf und die Ausführung des Bühnenbildes für die Aufführung "42nd Street" verantwortlich.

Claudia Valorzi Kostüme

Claudia Valorzi machte aus Ihrem ewigen Faible, nämlich das Modedesign – ein Studium. Sie studierte Modedesign an der FADM in Hannover und erlernte parallel das Schneiderhandwerk mit abschließendem Gesellenbrief. Seit 1997 lebt und arbeitet sie vorrangig in Hamburg. Seit dieser Zeit arbeitet sie teilweise in Zusammenarbeit mit qualifizierten und kreativen,Musical- und Showerfahrenen Spezialisten,wie die Stella AG, der Stage Entertainment AG und der Stage School Events GmbH zusammen.

In Ihrem schönen, Atelier Loft zeichnet Sie verantwortlich für den Kostüm-Entwurf,sowie die Realisation von Kostümen. Diese werden in der eigenen Werkstatt maßgeschneidert angefertigt,sei es für Theater/Events/ Promotions und Kreuzfahrtschiffe.

Claudia Valorzi freut sich, bereits zum 2.Mal bei einer Abschlussproduktion der Stage School Hamburg mitwirken zu können.

Jarrid vanden Eynden Maske

Jarrid Vanden Eynden wurde 1989 in Duffel, Belgien, geboren und ließ sich dort zum professionellen Friseur ausbilden. Neben seiner langjährigen beruflichen Tätigkeit als Friseur arbeitete er für diverse Musicals im Bereich Maske, darunter "Tim und Struppi" und "Tanz derˇVampire". Mit "Elisabeth" ging er auf Tournee durch Deutschland, Österreich, Belgien und Italien.

Im Jahr 2012 zog es den Belgier nach Deutschland, um an der Hamburgischen Staatsoper eine Ausbildung zum Maskenbildner abzuschliessen.

Seitdem ist er als Maskenbildner für Film-, Fernseh-, Ballett-, Musical- und Theaterproduktionen tätig.

An der Staatsoper arbeitete er für verschiedene Produktionen, wie unteranderem für die Ballette des Starchoreographen John Neumeiers "Die kleine Meerjungfrau" und "Nijinsky". Weiterhin ist er für verschiedene Musicals engagiert, darunter die deutsche Erstaufführung von Disney "Camp Rock" und "Hairspray JR".

Michael Odam Lichtdesign

Das Phantom der Oper in Oberhausen 2015 war die 57. internationale Produktion dieses Musicals, die Michael Odam betreute. Zuvor kreierte er das Lichtdesign für die UK-Tour von Priscilla Queen Of The Desert. Zu seinen internationalen Theater-Lichtdesigns gehören Wicked (Kopenhagen), Saturday Night Fever (Niederlande), das Hurrem Sultan Dance Project für Hurrem Sultam Produksyion (Istanbul), Guldestan für die Stage Opera and Ballet Company of Turkey (Istanbul), Footloose (Deutschland-Tour), 24-Stunden Musicals 2014 und 2015 (Ahrensburg). Außerdem war er für das Lichtdesign des Eröffnungskonzerts des 30. Hellenic Festival in Athen sowie die Jubiläums-Produktion der Rocky Horror Show zum 30sten Geburtstag verantwortlich. Für die Produktion im Dominion Theater war er beratend tätig. Er hat viele hochkarätige Veranstaltungen illuminiert, darunter die Bühnenpräsentationen von Mulan im Disneyland Paris, die Präsentation des Films zur europäischen Markteinführung sowie das Millennium-Event im Disneyland Paris und Veranstaltungen in den Alton Towers. Zu seinen weiteren Arbeiten als Associate Lighting Designer gehören Priscilla (London), Wicked (London, Stuttgart), Beauty And The Beast (UK, Deutschland, Mexiko, Brasilien, Argentinien), Aida (Seoul, Europa-Tour), Tarzan (Hamburg, Stuttgart) und Aladdin (Hamburg, London).

Sven Runge Tongestaltung

Sven Runge, Jahrgang 1969. Nach Abitur und Zivildienst lernte er beim NDR in einem Pilotprojekt „Kommunikationseletroniker der Fachrichtung Funktechnik mit Zusatzqualifikation Bild und Tontechnik“. Seit 1992 ist er selbstständig und Geschäftsführer der Firma Sound & Light Service in Ahrensburg. Das gute Ohr der Tontechnik macht sich Sven inzwischen auch bei der festen Installation von Beschallungsanlagen zunutze, ansonsten ist er ein hanseatischer Tausendsassa der Sorte „Geht nicht gibt’s nicht!“ mit chronisch guter Laune. Er ist Ausbilder und Prüfer für den Beruf Fachkraft für Veranstaltungstechnik und freut sich über nette Menschen, spannende Jobs und herausfordernde Aufgaben!

Julia Pankowski Stage Management

Julia wurde von 2003-2008 zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik ausgebildet und war bereits währenddessen im Stage Management des Hamburger Operettenhauses aktiv. Seitdem betreute Sie Produktionen, wie: „Ich war noch niemals in New York“ (Weltpremiere)/ „Sister Act“/ „Rocky“/ „Liebe stirbt nie – das Phantom kehrt zurück“, sowie Tourproduktionen wie die „Best of Musical Gala 2010 + 2012“. Bereits beim Jahrgangs Abschlussprojekt „Hairspray“ (2014) war Sie für die Stage School tätig und war im selben Jahr Teil der Premiere von „24h Musical“ im deutschsprachigen Raum.

Impressum

Stage School Hamburg GmbH
Geschäftsführer: Thomas Gehle
StNr. 74/847/00413
UST ID Nr. DE 118614915
HRB 46 508
Sitz Hamburg
Amtsgericht Hamburg